DIY

Tofuwurstkunst / Kinderkunst

15. Juni 2015
Lillestoff_GOTS_Dachshund_Kluntjebunt_Bernadette_Burnett2

Tofuwurstkunst mit Streifen. Diese Zeichnungen zieren im Moment unsere Einfahrt. Und ich finde auch das absolut total super.
Ich weiß nicht warum und wieso Kinder dieses und jenes zeichnen und malen, aber ehrlich gesagt weiß ich das auch nicht wenn ich das tue.

Das kommt eben einfach so.

Das Kind findet Tofuwürstchen toll, und Streifen ebenso. Logisch, Mama. Deswegen haben die Streifen!

Lillestoff_GOTS_Dachshund_Kluntjebunt_Bernadette_Burnett1

Außerdem gibts hier dann auch noch gezeichnete Parkplatzlücken, lauter Mama-Gesichter (ich zitiere: „Aber ein bisschen anders und so, das Gesicht ist gerade.“ (?!)), Erdbeeren und Orangen, Sterne und die „schönen Formen“ und Blumen. Die Formen sind auch wirklich schön, ich weiß nur nichtmal wie man die denn anders nennen könnte als den vom Kinde gewähltem Namen.

Schon erwähnt dass ich Kinderkunst liebe? Ich würde mir ja eigentlich auf der Stelle jedes Bild der Kinder am Liebsten tättowieren lassen hätte ich die Kohle dazu. Da gibt es sogar einen Typen der das hat machen lassen, das ist so eine klasse Idee.. Denn was bleibt einem denn wirklich aus der Kindheit der eigenen Kinder?

Die Fotos und die gezeichneten Bilder. Auf den Fotos sehen wir die Kinder wie wir sie von außen gesehen haben, aber auf ihren gezeichneten Bildern können wir IHRE Welt sehen. Deswegen habe ich eine große Sammlung an Post Its, A4 bis A0 Blättern, Servietten, Wandpartien die nicht überstrichen werden,… und sonst auch alles an dem ein kleines und großes Kunstwerk haftet.

Die Wände werden dann gestrichen wenn die Kinder ausziehen, aber davor muss ich ein Foto machen 😉

Ich habe stets versucht meine Kinder in ihrer Kunst nicht zu beeinflussen. Ein „ich kann das nicht, zeichne mir XY“ wurde stets zum gemeinsamen erarbeiten ausgelebt, strikte Anleitungen à la „Punkt, Punkt, Komma, Strich, fertig ist das Mondgesicht“ gab es ebenfalls nicht. Irgendwann entstand dann aber doch die Liebe zum Ausmalbilder ausmalen. Diese Faszination teile ich bis zu einem gewissen Grad.
Um hier den Wünschen des Kindes und meinen pseudopädagogischen nachzukommen wählte ich die goldene Mitte und male ihre Ausmalbilder selbst.

So sehen sie wie ich daran arbeite, wünschen und wir erarbeiten ein Bild gemeinsam. Der Moment wenn das Bild ausgedruckt ist und angemalt werden kann, Kleider an Tieren und Figuren endlich mit Mustern versehen werden… Das ist dann der spannendste Teil für die Kinder.

Lillestoff_GOTS_Dachshund_Kluntjebunt_Bernadette_Burnett

Und eines Tages sagt mir die große Tochter dann:
„Wenn ich groß bin, will ich das werden was ich eh schon bin- eine Malerin!“

 

Stoff: Dachshund von Lillestoff
Schnitt: Ottobre Design, mit Lagenlook Tutorial abgewandelt

Du hast eine Frage oder willst mir etwas sagen? Hinterlasse einen Kommentar:

Kommentare

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Anita 15. Juni 2015 at 9:02

    Guten Morgen auch. Toll, ich hab das ähnlich, ich hab nämlich erst eine phobie entwickelt gegen Hörspiel Kasetten und habe selber Märchen erzählt und diese dann den Kinder gegeben, wenn ich mal nicht da war! Könnte ich eingentlich mal wieder machen! haha, …. liebe grüsse anita

    • Reply Bernadette 15. Juni 2015 at 11:19

      Anita, das ist eine wirklich ganz tolle Idee! Und diese Kassetten kann man dann auch noch für die eigenen Enkel aufheben.
      Weißt du was, ich glaube das möchte ich auch unbedingt machen. Vielleicht gleich mit meinem Freund gemeinsam. Das ist eine wirklich wundervolle Idee!
      Danke dafür!

      Liebe Grüße!

      • Reply Anita 15. Juni 2015 at 20:10

        dafür danke ich für deine ideen! da bin ich ja auch immer voll wusch und weg!:)

    Leave a Reply