DIY

Moin- Brush Lettering

6. Dezember 2015
Moin_Lettering_Kluntjebunt_at_Bernadette_Burnett3

Lettering {Beschriften, Beschriftung, Buchstaben}.
Bis dato hat es mich noch wenig gereizt, hübsch anzusehen aber der Drang es selbst zu tun schwand dem Bedürfnis die Zeit anderweitig „sinnvoller“ zu nutzen.

Bis vor ein paar Tagen dann. Denn da entdecke ich in den unendlichen Weiten des WörldWideWebs einen Instagram Account*- wieder mal- der mir förmlich ein neues Hobby aufzwang.
Schniekes Lettering mit Brush Pens sieht nicht nur richtig Hammer aus und macht noch richtig viel Spaß.

Brush Pens sind Stifte mit einer weichen „Pinselspitze“. Diese gibt bei Aufdruck nach und man kann somit eine sehr dünne bis sehr dicke Optik erreichen.


Ich habe euch mal meinen Copic Sketch und die neuen Tombows an der Brush Seite fotografiert:

kluntjebunt_at_Bernadette_Burnett_Brush_Lettering1

kluntjebunt_at_Bernadette_Burnett_Brush_Lettering

Copics nutze ich nun schon länger, die Stifte mit Tinte auf Alkoholbasis werden zu einem großen Teil von Comiczeichnern oder Grafikern genutzt. Sie ermöglichen Streifenfreies arbeiten. Zu beachten ist dass man im Idealfall spezielles Papier nutzt (z.B. die Eigenmarke von Copic). Die Oberfläche (hier gibt es eine Vorder- und Rückseite!) wurde speziell alkoholbehandelt, dies verhindert ein Vollsaugen durch Tinte und ein schönes Gleiten so wie richtiges Arbeiten mit dem Stift. Ein Copicmarker liegt preislich, einzeln, ab ca. 6,90 €. Copics sind nachfüllbar, was dann wesentlich günstiger kommt als ein neuer, einzelner Stift. Copics sind auch ungefüllt erhältlich.

Tombows beinhalten Tinte auf Wasserbasis, laut Hersteller kann nachträglich ein Aquarelleffekt erzielt werden (was ich bis dato noch nicht testete). Aufgrund meiner Liebe zu tatsächlichen Aquarellfarben lasse ich diesen Gedanken noch im Hinterkopf. Mit Tombows kann auch auf  Standard 80gr Druckerpapier gearbeitet werden, auch hier überträgt sich nichts auf ein eventuell darunterliegendes Blatt Papier. Natürlich gibt es optimalere Untergründe.
Preislich liegen sie einzeln ab ca. 2,80 €.

Tombows sind keine günstigere Alternative zu Copics, beide Stifte verhalten sich vollkommen unterschiedlich und haben- zumindest für mich- ganz andere Einsatzbereiche.
Einige meiner Stoffdesigns habe ich mit Copics auf Papier gestaltet.

Wer gleich ein wenig mehr besorgen möchte- achtung, das eskaliert!- kann sich in den Künstlerbedarf begeben. Ansonsten sind Tombows so wie Copics auch via Amaz*n erhältlich.


Moin_Lettering_Kluntjebunt_at_Bernadette_Burnett4

Mein neues Hobby macht unfassbar viel Spaß und ich musste sogleich einige Dinge ausprobieren. Es bedarf enorm viel Übung sich erstmal seiner Buchstaben sicher zu werden (dann kann man auch seine Stile ausbauen, so weit bin ich aber noch nicht). Im Moment teste ich mich durch, was funktioniert, was nicht, wie bewege ich den Stift am Besten… :-)

Was ich dann nicht lassen konnte war die Verwendung eines, in meinen Augen, gelungeneren Schriftzugs. „Moin“ geht ja bekanntlich den ganzen Tag, so auch zu jeder Jahreszeit. Der Plotter musste ich auch seit Ewigkeiten wieder mal ausgepackt werden und so führte eines zu anderen.

Ich scannte den Schriftzug ein, vektorisierte diesen in Illustrator, speicherte diesen als .svg ab und schnitt ihn mit mit meinem Cameo. Und schon war mein kleines Highlight für den schlichten, blauen Raglanpullover fertig!

Was meint ihr? Auch Lust aufs Brushlettering bekommen? Ich kann gar nicht mehr aufhören!

Eure Bernadette

Moin_Lettering_Kluntjebunt_at_Bernadette_Burnett

Moin_Lettering_Kluntjebunt_at_Bernadette_Burnett1 Moin_Lettering_Kluntjebunt_at_Bernadette_Burnett2

 

Stoff: Sweat grau meliert und Netzstoff Weiss von Lillestoff // erscheint demnächst
Schnitt: 5/2015 Ottobre Design ergänzt durch mein Tutorial Lagenlook
Plotterdatei: „Moin Lettering“ demnächst über Ebookeria

 *Der tolle Insta-Account ist im Übrigen der von Frau Hölle. Ein weiterer richtig, richtig toller Insta Account ist der von every tuesday. :)

Du hast eine Frage oder willst mir etwas sagen? Hinterlasse einen Kommentar:

Kommentare

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Doro 6. Dezember 2015 at 15:52

    Wunderschön! Das Moin sieht toll aus <3 Frau Hölle hat mich auch mit dem Lettering angesteckt.
    Nur leider sieht es bei mir noch nicht so aus, dass man es plotten könnte 😉
    Ganz liebe Grüße
    Doro

    • Reply Bernadette Burnett 20. Dezember 2015 at 1:18

      Hallo Doro :)
      Ja, sie macht echt richtig, richtig tolle Sachen. Ich bin jedes Mal aufs neue fasziniert.
      Der Clou an der Sache dass ich es plotten kann ist im Grunde eigentlich nur dass ich plotten kann *lach*. Ich hoffe du verstehst was ich meine ? Der Plotter steht hier nunmal rum, dann muss der auch ab und an benutzt werden.
      Ich guck mich jetzt mal bei dir im Blog um :)
      Liebe Grüße,
      Bernadette

    Leave a Reply