Design

Molnstjärna Raglankleid für einen Zwerg mit lila Strumpfhose

21. Februar 2017
BernadetteBurnett_Kluntjebunt_210217

Ein Molnstjärna Kleid. Das erste genähte Teil in der neuen Wohnung! Das war eine Premiere.


Molnstjärna Raglankleid

Wüsste ich es nicht besser, würde ich meinen da ist irgendwo ein kleiner Wurm drin der mir das Leben schwer machen will. Oder zumindest kleine Steinchen in den Weg legt. Als ich mit meinem ersten Nähprojekt hier starten wollte (bereits eines vor diesem Kleidchen hier) gab es großen Murks und meine Nähmaschine muss zum Mechaniker.

Dort bringen wir die gute heute auch hin – zu „Nähmaschinen Schinke“ in Hamburg. Ich bin sehr gespannt und werde bestimmt berichten. In Österreich bin ich stets der sagenumwobenen Sabine aus dem Nähcenter treu. Da lege ich auch meine Hand ins Feuer dass alles korrekt und zu vollster Zufriedenheit für den Kunden abläuft. Leider (und das finde ich wirklich schade) ist das Nähcenter nun zu weit weg und ich muss mich nach adequaten Alternativen umsehen.

Nähmaschinen Schinke wurde mir nun empfohlen, als Fachmann der alles selbst repariert, und ich bin echt gespannt.

Genäht habe ich somit nähmaschinenlos und nur mit der Covermaschine und meiner Overlock. Das mag ich ja eigentlich garnicht gerne, denn absteppen gehört für mich zum guten Ton. Nun sind die Overlocknähte nur händisch fixiert und werden zu einem späteren Zeitpunkt zur Seite geklappt und festgesteppt.

Bewusst wurde mir auch dass ich schon ganz schön lange nicht mehr genäht hatte, die Handhabung fiel mir daher auch tatsächlich etwas schwerer als ich es gewohnt war. Zum Großteil liegt das vermutlich daran dass ich in unserem alten Haus einen hohen und großen Tisch hatte auf dem ich ausschließlich im Stehen nähte. Dieser große Tisch passt in mein Schlaf-Bür0 leider keinesfalls mehr hinein und so musste ich mit meinem Computer-Schreibtisch als Nähtisch vorlieb nehmen. Im Stehen nähen ist somit keine spaßige Sache mehr und ich muss mich wohl oder Übel wieder ans Sitzen gewöhnen.

Näht denn sonst noch jemand im Stehen oder Sitzen? Oder gar gemixt? Ich finde es für den Rücken/meine Schulter, mit meiner Schulter habe ich leider immer wieder Probleme, so viel angenehmer zu stehen.

Vernäht wurde etwas ganz neues. Etwas ganz frisches. Quasi erst eingetroffen mit der Post. Mein neues Design namens „Molnstjärna„. Eine kleine Zwergendame die es sich am Sternenhimmel bequem macht und auf den Wolken ein Tänzchen wagt.

Die kleine Tochter war hin und weg (der Zwerg hat nämlich auch lila Strumpfhosen!) und wünschte sich sogleich etwas genähtes. Aus Mangel an Abpaus-Folie entschied ich mich dann für einen bereits geklebten und ausgeschnittenen Lieblingsschnitt den man wirklich immer tragen kann – das klimperkleine Raglanklein. :)

Die Fotos entstanden im Übrigen im neuen Zelt welches ich den Kindern für die neue Wohnung über Ebay Kleinanzeigen besorgt hatte. Wir haben beinahe die ganze Wohnung gebraucht eingerichtet (Kühlschrank, Matratzen, eine Sitzbank und Plastik Boxen für meine Stoffe gab es neu) und ich bin riesen Fan von Kleinanzeigen geworden.

Eure Bernadette

BernadetteBurnett_Kluntjebunt_210217_3 BernadetteBurnett_Kluntjebunt_210217_10 BernadetteBurnett_Kluntjebunt_210217_18 BernadetteBurnett_Kluntjebunt_210217_19 BernadetteBurnett_Kluntjebunt_210217_27

Schnitt: Raglankleid von Klimperklein
Stoff: Molnstjärna von Lillestoff / kluntjebunt 

Du hast eine Frage oder willst mir etwas sagen? Hinterlasse einen Kommentar:

Kommentare

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply dörte 25. Februar 2017 at 22:05

    Liebe Bernadette
    bist du denn gut angekommen in der neuen Heimat? Ehrlich Hut ab, ich stelle mir die Umgewöhnung immens vor! Aber solange du uns hier erhalten bleibst, ist es ja zumindest für Deine treue Leserschar nicht soviel anders (bis auf Dein nun weit weg wohnendes Lieblingsmodel :) ).
    Ich wünsch euch alles Gute und weiterhin viel Inspiration.
    dörte

  • Leave a Reply