Nähen

Rosen-Sweatpulli

2. Januar 2016
kluntjebunt_at_Bernadette_Burnett_Lillestoff_Purple_Rose1

Im nächsten Post zeige ich euch an einem Pulli für das Tochterkind wie ich schicke Dreieck-Nähte an einen Pullover nähe.
Das erste Mal habe ich das eigentlich erst bei einem Rosen-Sweatpulli für mich beziehungsweise meine Schwester getestet, mit etwas zu dünner Naht wie ich finde. Ich wollte das schon so lange machen, mir gefällt das optisch richtig, richtig gut. Die darauffolgenden Male habe ich allerdings einen größeren Abstand der Nadeln gewählt.

Diesen Pullover zeige ich euch heute. Der Schnitt ist der selbige wie bei einem Pullover den ich euch leider noch nicht zeigen konnte wie mir gerade einfällt… Schade, auch das sollte ich dringend mal tun. „Dreamy Plants“ kombiniert mit schwarz und schicken Snap-Pap Dreiecken an den Paspeltaschen ist nämlich eine tolle Kombination.

Wie dem auch sei, der Schnitt ist ein ziemlicher cooler Raglanschnitt, leger und bequem. Ich habe den Pullover mit Bündchen an den Ärmeln und am Hals versehen, der Bund  ist gesäumt. Eigentlich bin ich ja mittlerweile schon dazu übergegangen ausschließlich einzufassen, die Schwester findet an Pullovern Bündchen aber wesentlich tragbarer und ich muss gestehen dass sie eigentlich recht hat. Bündchen können doch auch ziemlich gut aussehen.

Die Ärmel habe ich hier extra lang gemacht, das mache ich bei Stücken für meine Schwester immer. Ihre Arme sind verhältnismäßig lang, zudem möchte sie die Ärmel gerne bis zu der Hälfte der Finger. Ihr kennt euch aus? 😀

Den Druck gab es übrigens schonmal aus Jersey, auch bei Lillestoff, nun findet sich der Print auf angenehmen Sweatstoff wieder. Perfekt für den diesjährigen Winter in den man dringend Farbe bringen sollte.

kluntjebunt_at_Bernadette_Burnett_Lillestoff_Purple_Rose

kluntjebunt_at_Bernadette_Burnett_Lillestoff_Purple_Rose3

kluntjebunt_at_Bernadette_Burnett_Lillestoff_Purple_Rose2

Stoff: Purple Rose und Sweat grau von Lillestoff
Schnitt: Ottobre Design 5/2015

Du hast eine Frage oder willst mir etwas sagen? Hinterlasse einen Kommentar:

Kommentare

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply